Ausgabe vom 4. Februar 2017 (Lambchop, Rising Stars Festival)

Feb 04, 2017, 11:00 AM

Der große Hype der Eröffnungswoche liegt mittlerweile hinter uns – Zeit also, um sich auf das Wesentliche zu konzentrieren: die anstehenden musikalischen Highlights im Programm der Hamburger Elbphilharmonie. Und davon gibt es nicht wenige. Von vielen mit Spannung erwartet: das Konzert von Lambchop am 22. Februar im Großen Saal. Das Kollektiv aus Nashville gehört seit vielen Jahren zu den prägenden Stimmen des Alternative Country, dem sie durch Disco- und Soulreminiszenzen oder orchestrale Arrangements ständig neue Facetten hinzufügt. Unser Moderator Michael Hager konnte im Vorfeld ein paar Worte mit Mastermind Kurt Wagner wechseln. Außerdem gibt es einen kleinen Rückblick auf das Festival Rising Stars, das vom 30. Januar bis 4. Februar stattfand. 1995 auf Initiative der European Concert Hall Organisation (ECHO) ins Leben gerufen, schickt es jedes Jahr die vielversprechendsten Newcomer der Klassik-Szene auf eine gemeinsame Konzerttournee durch ganz Europa. In Hamburg konnte man unter anderem den französischen Cellisten Edgar Moreau oder die Pianistin Mariam Batsashvili erleben. Für all diejenigen, die noch keine Karten für die laufende Saison ergattern konnten, gibt es am 15. Februar die nächste Gelegenheit: Dann startet nämlich der Vorverkauf für das Sommerfestival, das im August ein vielseitiges Programm bietet und von World, über Filmmusik, Jazz und Klassik das gesamte bunte musikalische Spektrum des Konzerthauses widerspiegelt. Doch bevor es jedoch so weit ist, steht mit Lux Aeterna ein anderes Festival ins Haus. Vom 9. bis 28. Februar vereint das „Musikfest für die Seele“ abermals Klänge, Stile und Werke, die um die Themen Spiritualität und Transzendenz kreisen.