What Eastern Europe nightmares look like: "The Tunnels: 2 of 2: Escapes Under the Berlin Wall and the Historic Films the JFK White House Tried to Kill" by Greg Mitchell

Jul 21, 02:34 AM

AUTHOR.

(Photo:Berlin, S-Bahnhof Wollankstraße, Fluchttunnel Info non-talk.svg

Original caption 

For documentary purposes the German Federal Archive often retained the original image captions, which may be erroneous, biased, obsolete or politically extreme. Info non-talk.svg

Zentralbild-Junge-1.2.1962-Gefährliche Provokation an der Staatsgrenze der DDR-Durch Agentenschleuse Eisenbahnverkehr aufs äusserste gefährdet. Ein neues eklatantes Beispiel für die friedensgefährdende Rolle der Westberliner Frontstadt-Politik ist am 1.2.1962 auf einer internationalen Pressekonferenz in Berlin enthüllt worden. Vor in- und ausländischen Journalisten, darunter Vertretern westdeutscher Zeitungen informierte der Minister für Verkehrswesen der DDR, Erwin Kramer, auf dem Gelände des S-Bahnhofes Wollankestrasse über die ungeheuerliche Tatsache, dass Westberliner Banditen unter gröbster Verletzung der Staatsgrenze der DDR durch die Gewölbe dieses Bahnhofes ein Stollensystem vorgetrieben haben. Durch die Anlage dieses Stollensystems sollten Agenten und Diversanten von Westberlin in das Gebiet der DDR eingeschleust werden. UBz: Im Stollen

Depicted place Berlin

Date 1 February 1962

Photographer Junge, Peter Heinz )

http://JohnBatchelorShow.com/contact

http://JohnBatchelorShow.com/schedules

Twitter: @BatchelorShow

What Eastern Europe nightmares look like: "The Tunnels: 2 of 2: Escapes Under the Berlin Wall and the Historic Films the JFK White House Tried to Kill" by Greg Mitchell

https://www.amazon.com/Tunnels-Escapes-Under-Berlin-Historic/dp/1101903872/ref=laB001K88LXE1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1527813928&sr=1-1