Interview mit Ketil Stokkan über seinen Song Brandenburger Tor

Oct 03, 01:07 PM
Obwohl politische Aussagen laut Statuten beim Eurovision Song Contest bei Strafe verboten sind, kann es trotzdem passieren, dass das aktuelle Zeitgeschehen nicht vor der Tür ausgesperrt wird. So zum Beispiel 1990!

Der Fall der Berliner Mauer hat beim fröhlichen Liederwettstreit in Zagreb so einige - teils kuriose - Beiträge hervorgebracht. „Fri“ hieß der Titel aus Finnland, Deutschland präsentierte den Schlager „Frei zu leben“ und aus Österreich krächzte eine bis dato völlig unbekannte Simone „Keine Mauern mehr“. Norwegen allerdings bemühte einen Sänger, der schon vier Jahre zuvor immerhin einen Platz im Mittelfeld erlangte: Ketil Stokkan. Sein Beitrag für den Song Contest 1990 hieß: „Brandenburger Tor“! Markus Fischer hat mit dem bei Tromsö lebenden Komponisten, Texter und Sänger telefoniert...