Mission: Menschenleben retten | Kreuz & Quer - der Podcast aus dem Bistum Trier

Apr 21, 12:46 PM
Am Freitag, den 17. April hat das Rettungsschiff Sea-Eye 4 die Werft in Rostock verlassen Richtung Mittelmeer. Seine Mission: Menschenleben retten. Die Sea-Eye 4 gehört der zivilen Seenot-Rettungsorganisation Sea-Eye e.V., die sich der Rettung von Flüchtlingen in Seenot verschrieben hat. Die Sea-Eye 4 ist zugleich das zweite Bündnisschiff des Bündnisses United 4 Rescue, dem 746 Organisationen angehören. Zu den Unterstützern aus dem Bistum Trier gehören zum Beispiel die Eine-Welt-Gruppe der Pfarrei St. Josef in Saarbrücken, die Jugend im Bistum Trier, das Dekanat Trier und die Jugendaktion "Wir gegen Rassismus". United 4 Rescue trägt einen Großteil der Kosten für die Sea-Eye 4. Dazu kommen unter anderem Spenden des Bistums Trier, des Bistums München-Freising und des Erzbistums Paderborn. Über den Einsatz der Sea-Eye 4 und die Seenotrettung von geflüchteten Menschen im Mittelmeer spricht Stefan Weinert im Podcast “Kreuz & Quer” mit Kai Echelmeyer von Sea-Eye e.V.