Milan Uhe | Freelance Partner

Season 1, Episode 1,  Apr 21, 2020, 06:00 AM

Heute bei mir im Studio ist Milan Uhe.
 
Milan ist Gründer und Geschäftsführer von Freelance Partner, einem Unternehmen, das sich auf die Vermittlung von Freelancern und Interim Managern spezialisiert. Milan hat an der Leuphana Universität in Lüneburg Wirtschaftspsychologie studiert und war dort als wissenschaftlicher Mitarbeiter und Lehrbeauftragter für Personalmanagement tätig. Er verbrachte zwei Jahre in London, wo er seinen Master in „International Human Ressource Management“ mit Auszeichnung abschloss. Milan hat seitdem viele Erfahrungen im Bereich der Personalvermittlung machen können. Zunächst in größeren Unternehmen, dann als Selbständiger.
 
Im April 2014 gründete Milan seine eigene Firma „Freelance Partner”, welche er wertebasiert und mit höchsten Ansprüchen bzgl. der Dienstleistungsqualität aufbaut und führt.
 
Falls ihr Freelancer und Interim Manager für euer Startup sucht oder auch selbst nach einem freiberuflichen Projekt Ausschau haltet, ist Milan euer Mann. Im Interview berichtet er, worauf es im Recruiting-Prozess ankommt. Besonders spannend dabei ist auch der Blick in sein eigenes Unternehmen. Hier setzt Milan auf absolute Transparenz, Kommunikationsgeschick und besondere Motivationsmaßnahmen, die wiederum in eine einzigartige Unternehmenskultur münden, auf die Milan sehr großen Wert legt.
 
Wenn ihr mehr über Freelance Partner erfahren wollt, geht auf www.freelance-partner.de. Kontakt zu Milan stellt ihr ganz einfach auf Xing und LinkedIn her.
 
Meine Key Takeaways vom Interview mit Milan:

  • Unternehmenskultur muss stimmen, um Bestleistung von Mitarbeitenden abzufordern.
  • Plattformen wie LinkedIN und Xing haben als Recruiting-Plattformen ihre Daseinsberechtigung, können aber bei „managerial Aufgaben" die notwendigen Soft Skills noch nicht quantifizieren. Hier werden Vermittler und die Face-to-Face-Beratung benötigt.
  • Flexible Arbeitszeiten und -räume: Aufhebung von Zwängen und eine eingeführte Freiwilligkeit führen dazu, dass die Mitarbeitenden trotzdem täglich und zu regelmäßigen Zeiten ins Büro kommen (nicht verpflichtend, sondern intrinsisch motiviert).
  • „Culture eats strategy for breakfast“ Kultur ist das Backbone von Freelance-Partner. Nur, wenn intern das Team funktioniert, kann ein Service oder ein Produkt langfristig Erfolg haben. Hilfreiche Methoden hierbei:
    • Brutal ehrliches Feedback mit warmherzigem Ton geben, auch Peer-to-Peer
    • Weekly Wrap-Ups helfen dem Team, Feedback regelmäßig und mittelfristig einzuholen.
    • Eine der besten Leadership Methoden: One-on-one-Gespräche und sich Zeit für das Team nehmen!
    • Bei Meetings ist Folgendes relevant:
      • Beste Idee gewinnt,
      • Methoden der gewaltfreien Kommunikation,
      • Ideen der Anderen wertschätzen,
      • Passen, wenn man nichts zu sagen hat,
      • Wertschätzung für die limitierte Zeit Aller,
      • Agenda vor Meeting kommunizieren,
      • Jede Person bringt inhaltlichen Mehrwert mit,
      • Timekeeper und jeden Punkt mit limitierter Zeit durchgehen,
      • One-word opener und one-word closer,
      • Protokoll führen,
      • Sportliche Aktivitäten (wie z.B. Planken) und Ice-breaker am Anfang der Meetings.
    • Unterschied zwischen Skill- und Attitude-basiertem Recruiting beherzigen.
    • Tough Love als gute Chefperson praktizieren.
    • Ein Growth Mindset etablieren. 
In der Rubrik #rathschlag gibt Milan einen essentiellen Tipp für jeden Entrepreneur.
In der Rubrik #fragdierath darf ich ihm einen Tipp geben.
 
Milans Buchempfehlungen:
•    „Scaling Up" von Verne Harnish (company building) 
•    „Drive - The surprising truth about what motivates us"von Daniel Pink (motivation, leadership, incentives) 
•    „7 habits of highly effective people" von Stephen Covey (self-management) 
•    „Trillion Dollar Coach" - von Eric Schmidt, Jonathan Rosenberg, and Alan Eagle (management, leadership, coaching) 
•    „Business Culture Design" von Simon Sagmeister (business culture building) 
•    „Mindset“ by Carol Dwerk (fixed mindset vs. growth mindset) 
 
Weiterführende Links:

Meine Lieblingszitate: 
 
„Das Thema Kultur ist für mich unglaublich wichtig. Das ist das Backbone unseres Unternehmens.“
 
„Eines der besten Leadership Tools: One-on-one Gespräche und sich Zeit für’s Team nehmen.“
 
„Wir sind keine Headhunter, wir sind Headfarmer. Wir jagen niemanden, sondern wir haben einen Garten und einen Pool, in dem wir unsere Kontakte pflegen und hegen.“

Weitere Informationen zu diesem Podcast:

Falls ihr Fragen oder Anregungen habt, schreibt mir einfach via Twitter. Mein Handle ist @Lynda420. Ich bin Linda Rath und wir hören uns in der nächsten Folge wieder.  
 
Ich bin Linda Rath und ich interviewe Startup-Gründer um zu verstehen, wie sie ticken, was sie ausmacht und was wir von ihnen lernen können. Zum Gründen braucht man Mut, Fleiß und Glück … und was man sonst noch braucht, das finden wir hier gemeinsam heraus.

Dieser Podcast wird unterstützt vom Medieninnovationszentrum Babelsberg (MIZ). Das MIZ fördert innovative Projekte mit Rundfunkbezug und organisiert Veranstaltungen und Vernetzungsangebote für kreative Medienschaffende. Ich war an zwei vom MIZ geförderten Projekten beteiligt und kann deren Angebote nur weiterempfehlen. Wer mehr erfahren möchte, geht zu https://www.miz-babelsberg.de/. Reicht dort eure Idee ein und erhaltet Innovationsförderung für euer Startup. 
 
Der Podcast wird auch vom Media Tech Hub Potsdam unterstützt. Der MediaTech Hub Potsdam bündelt die lokale Expertise von Spezialisten und Visionären und umfasst ein Lab, einen Accelerator und eine jährliche Konferenz. Wir haben mit unserem Startup Vragments Büroräume im Lab in der Medienstadt Babelsberg gemietet und ich kann auch hier ihre Angebote weiterempfehlen. Weitere Informationen findet ihr unter https://www.mth-potsdam.de/.
 
Credits:
  • Konzipiert und produziert von Linda Rath mit Unterstützung von Stephan Gensch
  • Foto Linda Rath: Stefan Walter für Causalux Fotos 
  • Foto Milan Uhe: mit freundlicher Erlaubnis von Freelance Partner GmbH
  • Podcast Cover: Nicole Koppe
  • Musik/Jingles: Mara Niese