Pia Frey | Opinary

Season 1, Episode 2,  May 01, 2020, 03:20 PM

Heute bei mir zu Gast ist Pia Frey.
 
Pia ist eine Mit-Gründerin von Opinary. Opinary ist ein Berliner Startup, das Nutzern die Möglichkeit bietet, eigene Meinungen mit nur einem Klick sichtbar zu machen und zu teilen.
 
Pia arbeitet auf der Publisher-Seite von Opinary, um die Beziehungen zwischen Nutzern und Redaktionen zu verbessern und Publishern zu ermöglichen, ihre Leser einzubeziehen, zu verstehen und zu monetarisieren. Sie gehört zu Forbes „30 unter 30“, war nominiert als „Journalistin des Jahres“ und gewann mit Opinary den Grimme Online Award. 
 
Ich habe Pia vor etwas über drei Jahren in New York kennengelernt. Damals habe ich an einem Uni-Seminar teilgenommen und sie wurde für einen Vortrag über ihr Startup Opinary eingeladen und ich war total begeistert, mit welchem Selbstbewusstsein und mit welchem Enthusiasmus sie über ihre Erfahrungen bei Opinary sprach.
 
Wer mehr über sie erfahren möchte, folgt ihr auf Twitter @Pia_Frey.
Wer mehr über Opinary erfahren möchte, geht einfach auf die Webseite opinary.com
 
Meine Key Takeaways vom Interview mit Pia:
 
  • Ziel ist immer: Etwas Gutes schaffen und dabei ein wertvolles Unternehmen aufbauen wollen, das wirtschaftlich erfolgreich ist à immer ein Balanceakt.
  • Unternehmens-DNA sitzt tief drin in Gründermannschaft: Anspruchshaltung mit gesellschaftlichem Mehrwert und wirtschaftlichem Erfolg.
  • Alle Erfolge und alle Probleme sind auf das Gründerteam zurückzuführen!
  • Geschäftsmodell läuft über zwei Kundengruppen: Werbetreibende und Digitalverlage à damit z.T. konkurrierende Interessen – Konfliktpotenzial.
  • Das Tool selbst arbeitet so: Kontextuell semantisch die richtigen Fragen in die richtigen Artikel spielen und damit die höchste Partizipations-bzw. Engagement-Rate generieren.
  • Engagement-Rate ist die Benchmark – viele User machen mit und wollen das Ergebnis sehen. Ein Skript im Backend sucht auf Basis kontextuell semantischer Logik und getrieben von künstlicher Intelligenz die richtige Frage aus. 
  • Zwei Fragetypen: Redaktionelle Fragen und gesponserte Fragen
  • Ziele: Dann zum Beispiel in Abos konvertieren
  • Es gibt Redaktionsteams bei Opinary
  • Verschiedene Team: Redaktionsteam (u.a. für redaktionelle Fragen), Sales, Branden Content, Data Engineering, ...
  • Die Art und Weise, wie sie wachsen wollen ist ein Thema, das immer wieder hoch kommt. 
  • Risikokapital von VCs und Business Angels bedeutete z.T.: Nicht profitabel zu sein ist erstmal (!) nichts schlechtes. Wachstum ist wichtig. Reichweite und Umsatz
  • Fazit: Superspannende Einblicke in ein Unternehmen, das gerade nicht nur wächst, sondern aus der Skalierung heraus auch auf dem Weg zur Profitabilität ist.

In der Rubrik #rathschlag gibt Pia einen essentiellen Tipp für jeden Entrepreneur.      In der Rubrik #fragdierath darf ich ihr einen Tipp geben.

Pias Empfehlung:
Weiterführende Links:
Meine Lieblingszitate: 
  • Als aktiver Bürger einer Demokratie sollte man zu entscheidenden Themen eine Meinung entwickeln.
  • Der Balanceakt zwischen journalistisch getrieben und wirtschaftlich getrieben ist bei uns eine klassische Konfliktzone.
  • Fokus zu entwickeln ist eine unterschätzte Kompetenz als Unternehmer.
  • Man muss besser werden, in dem was man tut und man muss innovativ weiter denken, darüber hinaus denken.
  • Vor allem in der Frühphase ist Mut ganz schön wichtig. Und häufig sind die äußeren Hindernisse nicht ganz so entscheidend wie die inneren Hindernisse. Und da braucht man schon einen sehr mutigen klaren Blick in sich selber rein, um sich durch zu lavieren. Und diesen Mut, den wünsche ich Gründer*innen.
 
Falls ihr Fragen oder Anregungen habt, schreibt mir einfach via Twitter. Mein Handle ist @Lynda420.
 
Ich bin Linda Rath und ich interviewe Startup-Gründer um zu verstehen, wie sie ticken, was sie ausmacht und was wir von ihnen lernen können. Zum Gründen braucht man Mut, Fleiß und Glück … und was man sonst noch braucht, das finden wir hier gemeinsam heraus. 
 
Dieser Podcast wird unterstützt vom Medieninnovationszentrum Babelsberg (MIZ). Das MIZ fördert innovative Projekte mit Rundfunkbezug und organisiert Veranstaltungen und Vernetzungsangebote für kreative Medienschaffende. Ich war an zwei vom MIZ geförderten Projekten beteiligt und kann deren Angebote nur weiterempfehlen. Wer mehr erfahren möchte, geht zu https://www.miz-babelsberg.de/. Reicht dort eure Idee ein und erhaltet Innovationsförderung für euer Startup. 
 
Der Podcast wird auch vom Media Tech Hub Potsdam unterstützt. Der MediaTech Hub Potsdam bündelt die lokale Expertise von Spezialisten und Visionären und umfasst ein Lab, einen Accelerator und eine jährliche Konferenz. Wir haben mit unserem Startup Vragments Büroräume im Lab in der Medienstadt Babelsberg gemietet und ich kann auch hier ihre Angebote weiterempfehlen. Weitere Informationen findet ihr unter https://www.mth-potsdam.de/
 
Credits:
  • Konzipiert von Linda Rath mit Unterstützung von Stephan Gensch
  • Produziert von Linda Rath
  • Foto Pia Frey: Mit freundlicher Erlaubnis von Opinary GmbH
  • Foto Linda Rath: Stefan Walter für Causalux Fotos 
  • Podcast Cover: Nicole Koppe
  • Musik/Jingles: Mara Niese